Christiane Haase
HerzRaum

Es gibt kein Ziel.

Du BIST das Ziel.

Das Ziel ist, wo du bist.

Beschreibe Deine Arbeit, Deine Angebote, Deine Methoden und/oder Ansatz.
Der Kern meiner Arbeit: Wie wir die Spaltung in der Psyche beenden können. Bedingungsloses Annehmen und Integrieren aller Gefühle und Persönlichkeitsanteile. Die meisten Menschen, die zur mir kommen, wollen etwas heilen, und das heisst, etwas loswerden – z.B. ein schmerzliches Gefühl, bestimmte Beziehungsmuster oder Zustände, in die sie immer wieder geraten, innere Leere etc.. Nur: das, was ich weghaben will, kann nicht weg. Man wird nichts los. Es kann nirgendwohin. Es kann sich eventuell wandeln, aber es wandelt sich nichts unter Druck. Also muss ich zuerst die Einstellung wandeln und den jeweiligen psychischen Zustand nicht mehr als Feind ansehen.

Das Anliegen von FÜHLENDE RÄUME ist die Integration von allen Gefühlen und Anteilen der Person auf allen Daseinsebenen: Physischer, Instinkt-, Emotional- und Mentalkörper. Wie würdest Du in diesem Rahmen Deine Arbeit beschreiben?
Es geht darum, genau das anzunehmen, was mich innerlich quält. Dann geht Druck raus. Dann kann sich etwas entwickeln. Dann geschieht Integration eines abgespaltenen Aspektes. Aber – Falle! – wenn ich den Aspekt annehme, damit er sich wandelt…. das wird bemerkt. Dann passiert gar nichts. Also muss ich ihn auf das Risiko hin annehmen, das es immer so bleibt und ich immer dieses Thema haben werde. Bedingungslos.

Was genau wirst Du aus Deinem Repertoire in FÜHLENDE RÄUME anbieten?
Was mich besonders beschäftigt, ist das Phänomen des alleingeborenen Zwillings. In den Gefühlslagen und Beziehungsthemen vieler Alleingeborener versteckt sich diese Erfahrung und liefert das geheime Regiebuch ihrer Lebensgeschichte. In einer entsprechenden Aufstellung wird die Situation im Mutterleib so deutlich spürbar, dass den Betroffenen ihre Anfangssituation deutlich wird. Dadurch können sie ihr Kernthema tiefer erfassen können. Ich selbst bin alleingeborener Drilling und liebe es, an mir und mit meinen alleingeborenen Klienten genauer zu erforschen, was diese Konstellation mit sich bringt, schenkt und aufbürdet. Darum wird es in meinem Workshop in FÜHLENDE RÄUME gehen.

Es gibt ein grosses Angebot bei den FÜHLENDEN RÄUMEN. Woran erkennt jemand, dass Deine Arbeit zu ihm oder ihr passt.
Mein Workshop ist besonders interessant für alle Teilnehmenden, die noch keinen Zugang zu ihrer uteralen Geschichte haben. Ich werde versuchen, möglichst viele Aufstellungen zur Klärung dieser sonst im Dunkeln liegenden ersten Lebensphase zu machen. Und für alle Therapeutinnen und Therapeuten, die das Thema des uteralen Zwillingsverlustes in ihre Arbeit mit einbeziehen wollen. Für Therapeuten werde ich in diesem Jahr ein Weiterbildungsangebot entwickeln, der Workshop könnte Entscheidungshilfe oder Auftakt dafür sein.

Wie und wo arbeitest Du?
Ich habe zwei Standorte: Altona und Tornesch. Die Arbeit mit dem Zwillingsthema basiert auf Aufstellungen, ich kann also damit nur vor Ort arbeiten.

 

www.herzraum.net

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt